Otterhexen entführen ins Dschungel-Camp

Bürgermeister Felbermeier - OtterhexenBere­its zum 11. Mal durfte ich als Bürg­er­meis­ter die berüchtigten „Otter­hex­en“ am Weiber­fasching im Rathaus begrüßen. Ober Hexe Sabine über­nahm stel­lvertre­tend die Regentschaft im Rathaus. Im Amt­sz­im­mer wurde mir dann tra­di­tion­s­gemäß die Krawat­te gekürzt. Damit jede Hexe auch eine Trophäe bekam, hat­te ich vor­sor­glich mehrere Krawat­ten mit­ge­bracht um die Hex­en milde zu stim­men. Dies ist mir aber nicht gelun­gen, wie ich fest­stellen durfte.

Dies­mal hat­ten die Otter­hex­en eine „Ent­führung ins Amper-Dschun­gel-Camp“ vor­bere­it­et. Hier­bei musste ich einige inter­es­sante Auf­gaben erfüllen. Eine Auf­gabe bestand darin, aus ein­er mit ver­schiede­nen Bier­sorten gefüll­ten Schüs­sel eine Apfel mit dem Mund zu pack­en und her­auszu­holen. Eine weit­ere Auf­gabe bestand darin, aus einem verdeck­ten kalten Eimer glitschige Hüh­ner­beine, Knochen und andere unap­peti­tliche Teile zutage zu fördern. Nach jed­er Prü­fung durfte ich, zur Freude mein­er Rathaus­belegschaft, Getränke zu mir nehmen, die nicht jugend­frei waren.

Im Anschluss haben die Otter­hex­en wieder den Hex­en­tanz am Rathausvor­platz aufge­führt. Jedes Jahr übertr­e­f­fen sich die Hex­en wieder aufs Neue mit ihren Ideen.

Ich freue mich schon wieder auf das Jahr 2020. Da werde ich den Hex­en einen beson­deren „Emp­fang“ vor­bere­it­en.